Wir vertreten die Leasing-Anliegen Österreichs!

Sie sind hier

Nutzen

Flexibilität

Die Leasingfinanzierung kann je nach individuellen Bedarf und wirtschaftlichen Bedürfnissen des Leasingnehmers für diesen maßgeschneidert werden.
Dabei wird auf die übliche bzw. die gesetzlich vorgegebene Nutzungsdauer des Leasinggegenstandes Rücksicht genommen, wodurch eine zu kurzfristige Finanzierungsdauer des zu investierenden Wirtschaftsgutes und damit ein Liquiditätsproblem vermieden werden kann.
Innerhalb der steuerlichen Rahmenbedingungen kann die Höhe der Leasingentgeltzahlung und damit auch meist der Leasingaufwand nach den Bedürfnissen des Leasingnehmers gestaltet werden.

100 %ige Finanzierung

Während bei Kreditfinanzierungen grundsätzlich nur ein mehr oder weniger großer Prozentsatz der Gesamtkosten finanziert wird und der nicht finanzierte Teil der Investition daher vom Kreditnehmer aufzubringen ist, werden beim Leasing üblicherweise die gesamten Investitionskosten finanziert.
Durch das volle Eigentumsrecht an dem Leasingobjekt hat der Leasinggeber eine gegenüber einem Kreditgeber stärkere Position bis zum Ende der Vertragslaufzeit, aber auch bei vorzeitiger Beendigung im Insolvenzfall sowie bei versicherten Risken (Schadenersatzforderungen). Die stärkere Eigentümerstellung sowie eine gute Verwertbarkeit des Objektes im Ernstfall haben einen bedeutenden Einfluss auf die Finanzierungsbewilligung. Es kann daher in den meisten Fällen bei Leasing von der Hereinnahme zusätzlicher Sicherstellungen Abstand genommen und mit dem Eigentumsrecht das Auslangen gefunden werden.

Liquiditätsschonung

Infolge der Vollfinanzierung bleiben die Geldreserven unangetastet, wodurch man mittels Leasing rascher auf bilanzielle Erfordernisse oder Markttrends reagieren kann und auch der Umstieg auf zeitgerechte Technologien ermöglicht wird.

Bilanzneutralität

Der Leasinggegenstand steht nicht im Eigentum des Leasingnehmers und wird daher nach heutigen Rechnungslegungsvorschriften weder buchmäßig noch steuerlich in dessen Bilanz ausgewiesen. Dadurch wird eine Erhöhung des ziffernmäßigen Vermögensbestandes vermieden und die Bilanzkennzahlen des Unternehmens werden verbessert. Eine verbesserte Eigenkaptalquote ermöglicht Unternehmen eine günstige Kapitalbeschaffung.

Kosten- und zeitschonende Serviceleistungen

Leasinggesellschaften erbringen häufig eine Reihe von zum Teil kostenlosen Zusatzleistungen. Das umfassende Dienstleistungsangebot reicht von der Hilfestellung bei Auswahl und Beschaffung des Wirtschaftsgutes über die Versicherung des Leasinggegenstandes bis hin zur Verwertung. Durch das Outsourcing können sich Unternehmen auf ihr Kerngeschäft fokussieren und partizipieren von Kostenvorteilen. Besonders umfangreich sind die Services im Fuhrparkmanagement und Baumanagement ausgestaltet.